wC Jugend - Derbytime in Eglosheim!

Ein letztes Mal das Trikot der SG Ossweil-Pattonville überstreifen, einmal noch für die Spielgemeinschaft auf Punktejagd gehen, letztmalig mit der Mannschaft für die SGOP auf die Platte!

Seit Anfang Februar trainieren die Jugendlichen beider Teams bereits zusammen und so wollten die Handballerinnen der HB Ludwigsburg den neuen Mitspielerinnen, dem besser platzierten Tabellennachbarn, in eigener Halle ein Schnäppchen schlagen. Es war also alles angerichtet - an diesem letzten Spieltag der Saison - für ein spannendes Ludwigsburger Stadtderby!

Dies alles am 12.03. in Eglosheim, bei der HB Ludwigsburg, dem neuen Partner des SV Pattonville. Einen Spielplan, den man als Story nicht besser hätte schreiben können. Entsprechend motiviert gingen beide Mannschaften in die Partie, wobei die SGOP den besseren Start erwischte und früh im Spiel einen 5 Tore Vorsprung herausspielte. Doch auch die HB Ludwigsburg hatte einiges zu bieten, und kämpfte sich Stück für Stück in die Partie zurück und ging 3 Minuten vor Spielende erstmals in Führung, welche die SGOP nur Sekunden später wieder ausgleichen konnte. Nun war spürbar, dass beide Mannschaften dieses Spiel gewinnen wollten, dementsprechend erreichte die Stimmung in der Halle ihren Siedepunkt. In der 48 Minute erzielte Cindy Kern mit ihrem 10 Treffer das 21:20 für die HBLB und dieser Vorsprung hielt – hielt bis 7 Sekunden vor dem Schlusspfiff, hier war es Victoria Schwarz, die mit dem 21:21 nicht nur den Endstand, sondern auch das letzte Tor in der Geschichte für die wC-Jugend der SG Ossweil Pattonville erzielte.

20160312 w C Jugend MG 6353 SmallBeide Teams haben gezeigt, dass die zukünftigen wC- und wB-Jugenden voller Talent und Potential stecken und so freuen sich alle Beteiligten auf die gemeinsamen Aufgaben und Herausforderung der HB Ludwigsburg, von nun an mit dem SV Pattonville.

Erneut dünn besetzt spielte die SGOP in folgender Aufstellung: Annika Geiger, Linda Opp, Victoria Schwarz, Sophia Weber, Nicole Ney, Lilly Timme, Alina Wenzel und Zeynep Öcal (Tor) – Trainer: Ralph Geiger und Thorsten Wenzel

Für die HBLB auf der Platte: Leonie Martini, Magdalena Graf, Elisabeth Graf, Maida Causevic, Cindy Kern, Lara Nageldinger, Johanna Graf (Tor), Sofia Piampiano, Manali Imamovic und Miriam Hof – Trainer: Melanie Cicione, Susi Luithard und Sylvia Baier

TV Pflugfelden spendet Bälle an Flüchtlinge am Römerhügel

Engagierte Ehrenamtliche des Turnvereins Pflugfelden übergeben gespendete Fußbälle und Basketbälle an die Asylbewerber am Römerhügel.


20160224 160055 MobileWie können wir den Flüchtlingen auch außerhalb unseres Sportangebotes eine Freude machen? Diese Fragen stellten sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Arbeitskreises „TV Pflugfelden-Römerhügel“. Gemeinsam mit den Sozialarbeiterinnen der Unterkunft am Römerhügel hatte man bald eine passende Idee: Fußbälle und Basketbälle, damit sich die Männer am Römerhügel nachmittags sportlich betätigen können.
IMG 20160224 WA0002Mit Hilfe der Fußballabteilung des TV Pflugfeldens, privaten Spendern und engagierten Sponsoren waren die 23 Fuß- und Basktebälle schnell organisiert. Jedes der 23 Zimmer, beziehungsweise Schlafabteile, erhielt also einen Fußball und einen Basketball. Die 10 TVPler, die sich für die Ballübergabe bereit erklärt hatten, ließen es sich natürlich nicht nehmen die Bälle persönlich zu übergeben. Dabei entstanden nicht nur interessante Gespräche, sondern man dufte die Freunde der jungen Männer über die Bälle live miterleben. Es dauerte nicht lange und schon kamen die Bälle zum Einsatz, es wurde gekickt, Körbe wurden geworfen und Ballkunststücke vorgeführt.
IMG 20160224 WA0003Bereits seit Dezember 2015 versuchen engagierte Mitglieder des TVPs um den Vorsitzenden Martin Müller Kontakt zu den Flüchtlingen aufzunehmen, sie in den laufenden Sportbetrieb zu integrieren, Deutschkurse zu organisieren oder den Menschen helfend zur Seite zu stehen. Eine erste Begegnung fand Anfang Januar statt (LKZ berichtete). Seitdem nehmen die Flüchtlinge aktiv an den Sportangeboten teil. Ob beim Nordic Walking, Volleyball oder Handball, schnell wuchsen persönliche Beziehungen. Inzwischen hat der TVP es auch geschafft einen Deutschkurs für Flüchtlinge anzubieten. An zwei Vormittagen in der Woche besuchen 15 Flüchtlinge aus Pakistan den vom TV Pflugfelden angebotenen Deutschkurs. Angeleitet von Claudia Köhle und Petra Gottschling-Kust steht dabei das Deutsch lernen an erster Stelle, aber auch wichtige Bräuche, Sitten und Verhaltensregeln werden thematisiert. „Den jungen Männern ist es wichtig, sich respektvoll gegenüber ihren Gastgebern zu verhalten, dazu gehört für sie das Deutsch lernen dazu,“ so Claudia Köhle.
20160224 161216 MobileEinen Wunsch konnte der TVP den Flüchtlingen allerdings noch nicht erfüllen: eine Cricket-Ausrüstung. Dieser Sport scheint durch den Zustrom von Flüchtlingen so populär in Deutschland geworden zu sein, dass eine Ausrüstung schwerlich zu organisieren ist. Aber auch das wird der Arbeitskreis um Martin Müller irgendwann schaffen und darüber freuen sich dann nicht nur die Flüchtlinge, sondern auch die Mitarbeiter des Arbeitskreises und die TVPler, denn eine neue Cricketabteilung wäre sicherlich eine Bereicherung für den TV Pflugfelden.

Handballtunier 2015

Handballfest in Pflugfelden

Höchste Zahl an gemeldeten Mannschaften in den letzten 10 Jahren

Vom 17. bis 19. Juli fand dieses Jahr das traditionelle Handballturnier des TV Pflugfelden statt. Über 150 Mannschaften aus ganz Baden-Württemberg waren angemeldet. Mehrere Vereine – so z.B. aus Mannheim, Burlafingen und Ulm - waren schon am Freitagabend angereist und sorgten mit guter Laune für einen tollen Start des Handballfestes auf dem Vereinsgelände in Pflugfelden.

Visionen für den TV Pflugfelden 2020

Vorstand und Abteilungsleiter treffen sich zur Klausurtagung

Die Vorstandsmitglieder und Abteilungsleiter des TV Pflugfelden trafen sich jüngst zu einer Klausurtagung im Goldenen Pflug in Pflugfelden. Zu Beginn der Tagung sprach sich der erste Vorsitzende, Martin Müller, dafür aus, konkrete Vorstellungen und Ziele für die Weiterentwicklung des zweitgrößten Vereins in Ludwigsburg zu definieren. „Welche Themenfelder müssen wir in den nächsten Jahren im Auge behalten, damit wir weiterhin für die Mitglieder attraktiv bleiben und neue gewinnen können?“, lautete die zentrale Fragestellung.
Teilnehmer der Klausurtagung: Maximilian Schäfer, Hans-Jörg Weigel, Martin Müller, Heinz Schopf, Manuela Tafelmaier, Helmut Orlowsky, Elke Großmann, Freddy Schneider, Armin Schöck, Marion Schöck, André Zwirner (v.l.n.r.)

Wechsel an der Vereinsspitze

Wechsel an der Spitze des TV Pflugfelden

Hans-Ulrich HahVorstandswechseln gibt nach 15 Jahren Vorsitz ab

Auf der letzten Mitgliederversammlung des TV Pflugfelden wurde Martin Müller zum Nachfolger des langjährigen Vorsitzenden Hans-Ulrich Hahn gewählt. Hahn hatte ein Jahr zuvor bereits angekündigt, dass er nicht mehr für die volle Amtszeit von zwei Jahren zur Verfügung stehen würde. Insgesamt hatte er sich über 20 Jahre ehrenamtlich in den Dienst des zweitgrößten Sportvereins in Ludwigsburg gestellt, davon fünf Jahre als Schatzmeister und zuletzt 15 Jahre als 1. Vorsitzender. Sein Wirken für den TV Pflugfelden wurde vom Ehrenmitglied Roland Glasbrenner zum Abschied nochmals gebührend gewürdigt.