Ehrungsabend beim TV Pflugfelden am 11.11.2018

Mit einem Jubilar der ersten Stunde der Fußballmannschaften

Der TV Pflugfelden 1907 e.V. bedankte sich bei seinen treuen Mitgliedern mit einem Ehrungsabend in der Vereinsgaststätte. Am Sonntag, den 11.11.2018 war es wieder so weit. Eingeladen waren Mitglieder und Jubilare, welche dem Verein bereits mindestens 25 Jahre die Treue halten.Nach einer feierlichen Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden, Martin Müller, stärkten sich die anwesenden Jubilare sowie die Vorstands-/Gesamtausschussmitglieder, bevor es anschließend mit den Ehrungen weiterging. Martin Müller versäumte es dann auch nicht, einen Blick auf die geleistete Arbeit der Ehrenamtlichen zu werfen. Der Turnverein des Ludwigsburger Vorortes Pflugfelden zählt mit den mittlerweile sieben Abteilungen (Cricket, Fußball, Handball, Karate, Tanzen, Tennis und Turnen) und über 1900 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Ludwigsburg. Dem einen oder anderen im Verein ist das Wort Ehrenamt kein Fremdwort, welches heute nicht mehr selbstverständlich ist. Dafür sagte Martin Müller: “DANKESCHÖN“. Ein großes Dankeschön ging auch an die zwei Damen in der Geschäftsstelle. Diese hatten in Verbindung mit der zweiten Vorsitzenden, Marion Schöck, den Abend perfekt vorbereitet.Geehrt wurden die anwesenden Mitglieder durch die jeweiligen Abteilungsleiter Turnen (Rainer Scherer), Tennis (Freddi Schneider), Fußball (Otto Rossbacher) sowie durch die zweite Vorsitzende, Marion Schöck. Die Sonderehrung wurde von Otto Rossbacher vollzogen.

25 Jahre Mitgliedschaft: Peter Engler, Tanja Gehring, Wolf-Albrecht Kainz, Alfred Keil, Manfred Kurth, Achim Lehmann, Bernd Schuhmacher

40 Jahre Mitgliedschaft: Heide Fritzenschaft, Georg Gnann, Ulrich Kiesewetter, Petra Martin, Thomas Martin, Helga Moll, Sven Pechwitz, Albert Trost, Gerhard Voigt, Rolf Wörn, Lina Ziegler

60 Jahre Mitgliedschaft: Heide Klinke

65 Jahre Mitgliedschaft: Edmund Kelm

Sonderehrung: Dietrich Classen

Besonders erwähnenswert war dieses Mal der Jubilar Edmund Kelm, welcher bereits 65 Jahre der Fußballabteilung die Treue hält. Angefangen hat er im Alter von nicht einmal 18 Jahren. Damals war die Fußballabteilung (Gründung 1949) noch in den Kinderschuhen. Edmund Kelm durchlief die Fußballabteilung von der Jungend bis hin zum aktiven Bereich bzw. den „Alten Herren“. Damals spielten sie noch gegen namhafte Gegner wie die Stuttgarter Kickers oder den VfR Heilbronn. Auch heute noch kommt er, sofern es die Gesundheit zulässt, zweimal im Jahr zu den Ehemaligentreffen.Den treuen Mitgliedern wurden eine Urkunde und eine Ehrennadel überreicht. Die anwesenden Jubilare erhielten des Weiteren ein kleines Präsent. Auf diesem Wege wünschen wir nochmals allen Geehrten und Jubilaren für die Zukunft alles Gute, viel Gesundheit und weiterhin viel Freude beim TV Pflugfelden!Der anschließende gemütliche Teil mündete in viele anregende Gespräche und Erinnerungen. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Ehrungsabends beigetragen haben. Ohne diese Vorarbeiten wäre ein solcher Abend nicht durchführbar.

v.l.n.r. Fredy Schneider, Helga Moll, Sven Pechwitz, Heide Fritzenschaft, Thomas Martin, Lina Ziegler, Dietrich Claassen, Tanja Gehring, Petra Martin, Marion Schöck (Zweite Vorsitzende TVP), Otto Rossbacher, Gerhard Voigt, Edmund Kelm, Albert Trost, Ulrich Kiesewetter, Rainer Scherer, Heide Klinke, Martin Müller (Erster Vorsitzender TVP), Georg Gnann

Das neue Vereinsmobil TV Pflugfelden: Immer in Bewegung

Seit März 2018 ist es im Dienste von Vereinen und gemeinnützigen Einrichtungen rund um LB-Pflugfelden unterwegs: Das rote Vereinsmobil mit den markanten bunten Punkten.

Stationiert ist der praktische 9-Sitzer beim TV Pflugfelden. Hier wird der Verleih koordiniert und das Fahrzeug auch gepflegt. Genutzt werden kann das Vereinsmobil jedoch von allen gemeinnützigen Einrichtungen und Vereinen Pflugfeldens, angefangen beim TV Pflugfelden über den Musikverein bis hin zum Obst- und Gartenbauverein, den Pflug-Singers, dem Heimatverein und den Landfrauen, um nur einige zu nennen.

Bereits in den ersten sechs Monaten seit Zulassung sind rund 9.000 Kilometer zusammengekommen:  Klassisches Einsatzgebiet sind Fahrten der Handball- und Fußball-Jugendmannschaften zu Spielen und sportlichen Wettbewerben im Großraum Stuttgart.  Aber auch über die regionalen Grenzen hinweg, zu Turnieren der Cricket-, Handball- und Fußballmannschaften nach Freiburg im Breisgau, Düsseldorf, Wien und sogar zu einem Ausflug in Ludwigsburgs französische Partnerstadt Montbéliard kam der rote Flitzer bereits zum Einsatz.

Beschafft werden konnte der Renault Trafic mit einem Listenpreis von weit über 30.000 Euro dank einer Spende der VR-Bank Asperg-Markgröningen eG und dank des großzügigen Entgegenkommens des Autohauses Haass in Ludwigsburg beim Erwerb des Fahrzeugs.

Die Spende in Höhe von 30.000 Euro stammt aus den Mitteln des VR-Gewinnsparvereins Baden-Württemberg. 25 % des Spieleinsatzes eines VR-Gewinnsparloses werden zur Unterstützung von sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen in der Region verwendet. So profitieren die Menschen vor Ort vom „Gewinnen – Sparen – Helfen“-Prinzip des Gewinnsparvereins – wie die Anschaffung des pfiffigen Vereinsmobils für Pflugfelden zeigt.

Jahreshauptversammlung 2018 des TV Pflugfelden

Stabile Mitgliederzahl und Verabschiedung nach 33 Jahren Kassenprüfer

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TV Pflugfelden standen neben den Berichten aus den einzelnen Sportarten Neuwahlen auf dem Programm. Der 1. Vorsitzende Martin Müller blickte in seinem Bericht auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Die Zahl der Mitglieder liegt bei annährend 2000 und ist damit weiterhin stabil. Darüber hinaus konnten einige größere Projekte bewältigt werden, so zum Beispiel die Sanierung und Ertüchtigung der sogenannten „Grillhütte“ sowie mit Hilfe der Stadt die Verbesserung des Zugangs zum Sportgelände.

Auch auf der Geschäftsstelle des TVP gab es im vergangenen Jahr eine einschneidende Veränderung. Die langjährige Mitarbeiterin Manuela Tafelmaier hat den Verein zum Jahresende verlassen. Glücklicherweise konnten recht schnell zwei neue Mitarbeiterinnen für die Geschäftsstelle gefunden werden. Damit kann auch der im letzten Jahr verbesserte Service von zwei Öffnungstagen der Geschäftsstelle weiterhin aufrechterhalten werden. Allerdings wurden die Öffnungstage der TVP-Geschäftsstelle auf montags (16 bis 18 Uhr) und mittwochs (16 bis 18:30 Uhr) verlegt.

Weiterhin konnte den anwesenden Mitgliedern von einer großzügigen Spende der VR-Bank Asperg-Markgröningen berichtet werden. Sie hat es möglich gemacht, dass allen Pflugfelder Vereinen nun ein Großraumfahrzeug zur Verfügung steht. Die Beschaffung hat der TV Pflugfelden organisiert. Ebenso wird die Verwaltung des Fahrzeugs über die Geschäftsstelle des TVP abgewickelt. Sobald der Werbeaufdruck auf dem Fahrzeug angebracht sein wird, findet dann noch die offizielle Übergabe statt. Danach werden sich hoffentlich viele Vereinsvertreter in Pflugfelden über die Nutzungsmöglichkeit zu Vereinszwecken freuen.

Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich Martin Müller mit einem Präsent bei Heinz Schopf, einem der Urgesteine des Vereins. Neben vielen weiteren Ehrenämtern übte er 33 Jahre lang das Amt des 1. Kassenprüfers im TV Pflugfelden aus und hatte bereits im Vorfeld der Versammlung angekündigt, sich nicht erneut zur Wahl zu stellen.

Anschließend übernahm Marion Schöck, 2. Vorsitzende des TVP, die Sitzungsleitung und führte durch das Programm. Es folgten die Berichte der Jugendkoordinatorin sowie einer Vertreterin des neu etablierten Jugendausschusses sowie aller Abteilungsleiter. Im Bericht des Kassiers Hans-Jörg Weigel wurde nochmals deutlich, dass der TVP auf eine solide finanzielle Situation blicken kann, was sich insbesondere darin zeigt, dass man derzeit schuldenfrei in die Zukunft blicken kann. Auch die Kassenprüfer bestätigten eine grundsolide Kassenführung, so dass das Ehrenmitglied Roland Glasbrenner ohne Weiteres der Einladung folgte, die Entlastung des Gesamtausschusses durchzuführen, welche dann auch einstimmig von den Anwesenden bestätigt wurde.

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen stellte sich der amtierende 1. Vorsitzende Martin Müller aus beruflichen Gründen nur noch für eine Amtszeit von einem Jahr zur Verfügung. Bei einigen Enthaltungen wurde er einstimmig für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Das Amt der 2. Vorsitzenden übernimmt erneut Marion Schöck für weitere zwei Jahre. Sie wurde einstimmig gewählt, ebenso wie Max Schäfer, der in seinem Amt als Schriftführer erneut für zwei Jahre bestätigt wurde. Als Nachfolger für Heinz Schopf wurde als 1. Kassenprüfer Christoph Dörr neu in sein Amt gewählt.

In seinem Schlusswort bedankte sich Martin Müller nochmals bei den Anwesenden für ihr Kommen und wünschte allen ein erfolgreiches Sportjahr.

Beim Toben etwas über Nachhaltigkeit lernen

TV Pflugfelden beteiligt sich erstmals am Agenda-Diplom der Stadt Ludwigsburg

Ein Dutzend Kinder kamen zum sogenannten „Quizball“ im Rahmen eines Angebots aus der Reihe „Agenda-Diplom“ der Stadt Ludwigsburg – einer Initiative, in der überwiegend ehrenamtlich Engagierte Familien und Kindern ab sechs Jahren das Thema Nachhaltigkeit näherbringen. Für den TV Pflugfelden war die Beteiligung ein Novum. Motiviert aus der Teilnahme am Pilotprojekt „Nachhaltiger Verein“ des Schwäbischen Turnerbundes entschloss man sich 2016 seitens des Vereins, einen Vorschlag für ein Angebot einzureichen.

Dass Bewegung zusammen mit Wissensvermittlung gut gelingen kann, bewies die erfolgreiche Veranstaltung mit den Kindern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren. In der Sporthalle Pflugfelden durften sich die wissbegierigen Mädchen und Jungen auf einem Parcours austoben. Das klassische Brennball wurde mit Quizfragen rund um das Thema Vermeidung von Plastikmüll angereichert. Punkte wurden mit Schnelligkeit aber auch Wissen gesammelt. Und manche Fragen waren dabei ganz schön schwierig, z.B. wie lange dauert es, bis eine Plastikflasche verrottet?

Die zwei Stunden in der Sporthalle vergingen dann auch wie im Fluge. „Toll, dass wir uns heute Morgen austoben durften“, bekamen die Organisatoren von begeisterten Kindern zu hören. „Und die Fragen fand ich auch sehr interessant. Ich konnte wirklich etwas dazulernen“, merkte einer der neugierigen Teilnehmer in der Schlussrunde an. Damit ist klar: auch nächstes Jahr wird der TV Pflugfelden wieder „Quizball“ anbieten.

TV Pflugfelden Pfingstcamp 2017

Immer in Bewegung – TV Pflugfelden veranstaltet Pfingstcamp

Anlässlich des 110jährigen Bestehens des TV Pflugfelden fand vom 6. bis 9. Juni 2017 das 1. TVP Pfingstcamp statt. Insgesamt 31 Kinder zwischen acht und zwölf erlebten vier abwechslungsreiche Sporttage auf dem Gelände des TV Pflugfelden.

Das Hauptprogramm fand täglich von 9 bis 16 Uhr statt und wurde zu einem großen Teil von Trainern der verschiedenen Abteilungen geleitet. Die Kinder gewannen Dank der bunten Mischung aus Handball, Turnen, Fußball, Tanzen, Cricket, Tennis und Karate einen Einblick in die Vielfalt des Sportes lernten so viele vom TVP angebotene Sportarten kennen.

Mit Aktionen wie einer Schnitzeljagd, Parkour, einem Flashmob, einer Olympiade, dem T-Shirt-Gestalten und Selbstverteidigungstraining, wurde das Programm abgerundet.

Am Ende des Camps lautete die Frage der Kinder und Eltern, ob es auch nächstes Jahr wieder ein Pfingstcamp geben wird. Aus Sicht des TVPs kann man somit das Fazit ziehen, dass das Angebot ein voller Erfolg war.